Diese Webseite verwendet Cookies

Coachspot verarbeitet Informationen über deinen Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Webseite zu verbessern und besser zu verstehen wie Coachspot genutzt wird. Weitere Informationen dazu findest du im Bereich Datenschutz. Eine individuelle Konfiguration der erlaubten Cookies kannst du unter Einstellungen vornehmen.

AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen für Nutzer der Webseite

Stand: 09.02.2021

  1. Geltungsbereich

    1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die von der Coachspot UG (haftungsbeschränkt), Bachgauweg 1, 64291 Darmstadt (nachfolgend auch „Anbieterin“), über ihren Webauftritt https://coachspot.de angebotenen Produkte und Dienstleistungen im Rechtsverhältnis zwischen der Anbieterin und dem Nutzer unserer Webseite. Nutzer sind hierbei alle natürlichen oder juristischen Personen, die die Angebote der Anbieterin zur Information oder zum Abschluss von Dienstleistungs- und Kaufverträgen in Anspruch nehmen.

    2. Diese AGB können auf Wunsch des Nutzers jederzeit bei der Anbieterin per E-Mail an support@coachspot.de oder schriftlich angefragt werden. Die AGB können auch jederzeit auf der Webseite der Anbieterin abgerufen werden.

    3. Durch die Nutzung der Webseite oder die Registrierung auf dem Portal der Anbieterin erkennt der Nutzer die jeweils aktuelle Version dieser AGB für alle Rechtsverhältnisse zwischen ihm und der Anbieterin als verbindlich an.

    4. Auf das Rechtsverhältnis zwischen der Anbieterin und dem Nutzer finden ausschließlich diese AGB Anwendung. Abweichenden Regelungen oder Vorschriften des Nutzers wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Abweichende Regelungen oder Vorschriften des Nutzers finden auch dann keine Anwendung, wenn die Anbieterin diesen nicht individuell ausdrücklich widerspricht.

    5. Im Falle des Abschlusses eines Vertrages über die Erbringung von Leistungen durch einen der auf dem Portal der Anbieterin vorgestellten Coach kommt ein Vertrag über die Erbringung dieser Leistungen ausschließlich mit dem jeweiligen Coach zustande. Auf den jeweiligen Vertrag zwischen Nutzer und Coach finden ggf. ergänzend durch den Coach vorgegebene AGB Anwendung.

  2. Vertragsgegenstand

    1. Die Anbieterin bietet eine Online-Plattform, die den Abschluss von Dienstleistungsverträgen (nachfolgend: „Dienstleistung“) zwischen Coaches und dem Nutzer ermöglicht. Dabei bietet die Anbieterin eine Übersicht über verfügbare Coaches. Die von der Anbieterin dargestellte Kontaktmöglichkeit an den jeweiligen Coach stellt kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Erbringung von Trainings-, Beratungs- oder Schulungsleistungen mit der Anbieterin oder dem Coach dar. Ein Vertragsschluss auf der Plattform über die Erbringung von solchen Leistungen erfolgt ausschließlich durch Auswahl eines vom Coach zur Verfügung gestellten Termins auf der Coach-Profilseite und anschließenden Klick auf den Button „kostenpflichtig buchen“ durch den Nutzer. Die Anbieterin handelt lediglich als Vermittler zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Coach.

  3. Datenschutz

    1. Die Anbieterin nimmt den Schutz der Daten der Nutzer ernst. Eine umfassende Erklärung darüber, wie sie die Daten der Nutzer erhebt, speichert und verarbeitet kann der wie folgt abrufbaren Datenschutzerklärung entnommen werden: Datenschutzerklärung.

    2. Dem Nutzer ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten von der Anbieterin auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von der Anbieterin selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Nutzers erfolgt unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).

    3. Dem Nutzer steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Anbieterin ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Nutzers verpflichtet. Bei laufenden Bestellvorgängen erfolgt die Löschung nach Abschluss des Bestellvorgangs.

  4. Rechtswahl - Gerichtsstand

    1. Für die Verträge nach Maßgabe dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

    2. Ist der Nutzer Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, so ist der Gerichtsstand der Geschäftssitz der Anbieterin. Diese ist jedoch berechtigt, den Nutzer auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen. Im Falle eines Vertrages mit einem Verbraucher, ist Gerichtsstand der Geschäftssitz der Anbieterin, falls der Nutzer nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch, wenn der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Nutzers zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

  5. Haftungsausschluss

    1. Außerhalb der Haftung für Sach- und Rechtsmängel haftet die Anbieterin unbeschränkt, sofern die haftungsbegründenden Pflichtverletzungen vorsätzlich oder grob fahrlässig begangen worden sind. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet die Anbieterin nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie Kardinalspflichten und beschränkt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der vorstehenden Pflichten haftet die Anbieterin nicht.

    2. Die Haftungsbeschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

    3. Ist die Haftung der Anbieterin ausgeschlossen oder beschränkt, so gilt dies ebenfalls für die persönliche Haftung ihrer Angestellten, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

    4. Die Webseiten der Anbieterin enthalten auch Links zu Webseiten, die von Dritten gepflegt werden und deren Inhalte der Anbieterin unter Umständen nicht bekannt sind. Links auf fremde Internetseiten dienen lediglich der Erleichterung der Navigation. Die Anbieterin übernimmt keinerlei Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.

  6. Änderungen dieser AGB

    1. Die Anbieterin behält sich vor, im Falle von Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder Veränderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anzupassen.

    2. Der Nutzer wird über eine Änderung der Geschäftsbedingungen vorab schriftlich oder per E-Mail informiert.

    3. Die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entfalten Gültigkeit ab dem Zeitpunkt, in dem der Nutzer den neuen AGB schriftlich, per E-Mail oder über die Website zustimmt oder spätestens nach Ablauf einer Frist von sechs Wochen nach Unterrichtung des Nutzers über die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, wenn der Nutzer den geänderten Bedingungen innerhalb dieser Frist nicht widersprochen hat.

  7. Streitbeilegung

    1. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online­Streitbeilegung (OS) bereit, die der Nutzer unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findet.

    2. Darüber hinaus ist die Anbieterin nicht verpflichtet und bereit, an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen.

  8. Nutzung der Plattform

    1. Zur Nutzung des Portals ist das kostenlose Anlegen eines Nutzeraccounts (nachfolgend: Registrierung) notwendig. Nach Registrierung erhält jeder Nutzer ein eigenes Nutzerkonto. Die Registrierung als Nutzer ist für alle natürlichen Personen, die das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben möglich.

    2. Die vom Nutzer im Rahmen der Registrierung gemachten Daten sind wahrheitsgemäß anzugeben und werden, zusammen mit der IP-Adresse des Nutzers nach Abschluss der Registrierung nach den Vorgaben unserer Datenschutzerklärung und unter Einhaltung der anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften von gespeichert. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: Datenschutzerklärung. Bei Änderung bereits erhobener Daten nach Registrierung hat der Nutzer diese der Anbieterin unverzüglich per E-Mail an support@coachspot.de mitzuteilen.

    3. Die Anbieterin behält sich vor, eine Registrierung des Nutzers ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder bereits bestehende Nutzerkonten nach vorheriger Ankündigung aufzulösen und zu löschen.

    4. Bei der Registrierung wird der Benutzername automatisch aus einer Verknüpfung von Vor- und Nachnamen generiert. Sofern dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt wird, einen eigenen Benutzernamen festzulegen ist folgendes zu beachten: Unzulässig sind solche Benutzernamen die gegen die Rechte Dritter verstoßen und/oder Namens- oder Kennzeichnungsrechte verletzen. Ebenso unzulässig sind Benutzernamen mit rassistischen, sexistischen oder sonstigen unpassenden Inhalten.

    5. Die Anbieterin ist insbesondere bei folgenden Gründen dazu berechtigt ein Nutzerkonto mit sofortiger Wirkung zu sperren:

      1. sofern falsche Angaben bei der Registrierung gemacht wurden,

      2. bei begründetem Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung des Benutzeraccounts durch Dritte,

      3. wenn der Nutzer gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieterin verstößt.

    6. Dem Nutzer wird jederzeit die Möglichkeit eingeräumt sein Benutzerkonto zu kündigen. Für die Kündigungserklärung genügt eine Mitteilung per E-Mail an support@coachspot.de. Daneben hat der Nutzer die Möglichkeit, sein Nutzerkonto durch eine entsprechende Funktion im Rahmen des Nutzerkontos zu löschen. Dies steht einer Kündigung mit den entsprechenden Rechtsfolgen gleich.

    7. Bewertungen und Kommentare, die ein Nutzer vor einer Kündigung auf der Onlineplattform hinterlassen haben, können nach dem Ermessen der Anbieterin weiterhin sichtbar bleiben.

  9. Vertragsschluss mit dem Coach

    1. Registrierte Nutzer haben die Möglichkeit, auf der Plattform Trainingsstunden mit Coaches zu vereinbaren. Die Preise für die jeweilige Trainingsstunde ergeben sich aus den jeweiligen Angaben des Coaches und verstehen sich, sofern nicht anders ausgewiesen, inklusive Mehrwertsteuer.

    2. Durch Auswahl des Trainingszeitpunkts, sowie, sofern der Nutzer noch nicht registriert war, durch Eingabe seiner persönlichen Daten, gibt der Nutzer gegenüber dem Coach ein Angebot auf Abschluss eines Trainingsvertrages ab. Der Vertrag kommt sodann dadurch zustande, dass der Coach im Rahmen einer Prüfung der Terminanfrage den Termin durch Abgeben eines Angebots akzeptiert und der Nutzer das Angebot durch anschließenden Klick auf den Button "kostenpflichtig buchen" annimmt.

  10. Pflichten der Anbieterin

    1. Die Anbieterin betreibt die Plattform und nimmt darüber Buchungsanfragen entgegen und leitet die Annahme einer Buchungsanfrage an den Nutzer.

    2. Die Anbieterin bemüht sich, Beeinträchtigungen der Nutzung der Plattform wie etwa Verbindungsabbrüche und Beeinträchtigungen der Nutzung der Dienste zu vermeiden, soweit dies technisch möglich ist. Zu zeitweiligen Nutzungseinschränkungen zur Pflege und Weiterentwicklung der Plattform ist die Anbieterin berechtigt.

    3. Die Anbieterin führt ein Nutzerkonto für den Nutzer und stellt ihm dafür persönliche Zugangsdaten zur Verfügung. Die Zugangsdaten dürfen an Dritte nicht weitergegeben werden. Auf dem Nutzerkonto werden die durch die Anbieterin vermittelten Vertragsabschlüsse aufgeführt und Rechnungen zur Einsicht aufbewahrt.

    4. Die Anbieterin ist nicht verpflichtet, für die Annahme einer Buchungsanfrage zu sorgen und haftet nicht für die Durchführung und Erfüllung der Verträge über Dienstverträge durch die Coaches.

  11. Pflichten des Nutzers

    1. Der Nutzer hat sich gegenüber den Coaches stets freundlich zu verhalten.

    2. Die Anbieterin ist berechtigt, Coachingeinheiten abzubrechen oder bereits gebuchte zukünftige Coachingeinheiten abzusagen, sofern sich der Nutzer im Rahmen von diesen gegenüber dem Coach oder Dritten feindselig, aggressiv, fremdenfeindlich, sexistisch, beleidigend, diskriminierend oder in sonstiger vergleichbarer Weise unangemessen verhält.

    3. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher vom Nutzer in die Eingabemasken auf unserem Coaching-Portal eingegebenen oder anderweitig übermittelten Daten ist ausschließlich der Nutzer selbst verantwortlich.

    4. Die Anbieterin ist berechtigt, Anfragen unbearbeitet zu lassen, wenn sich die vom Nutzer in den Eingabemasken gemachten oder anderweitig übermittelten Daten als falsch, unwahr oder unzureichend herausstellen. Weiterhin behält sich die Anbieterin vor, im Falle einer vorsätzlichen Übermittlung oder anderweitigen Bereitstellung falscher Daten durch den Nutzer, Ersatz für etwaige hierdurch entstehende Schäden vom Nutzer zu verlangen.

  12. Stornierungen

    1. Nutzer und Coaches können bestätigte Buchungsanfragen jederzeit stornieren.

    2. Eine Stornierung führt hierbei zur Rückerstattung des Preises.

    3. Sollte ein Coach nicht innerhalb von 15 Minuten nach Beginn des Termins mit der Trainingseinheit beginnen, so ist der Nutzer verpflichtet, der Anbieterin dies unverzüglich mitzuteilen. Es steht der Anbieterin frei, in diesem Fall einen vergleichbaren anderen Coach zur Verfügung zu stellen. Die Trainingseinheit verlängert sich in diesem Fall um die bis dahin eingetretene Verzögerung. Wird kein Ersatzcoach gestellt, erhält der Nutzer den Preis rückerstattet.

  13. Preise und Zahlungsbedingungen

    1. Es gelten zum Zeitpunkt der Nutzung die bei der Buchung aufgeführten Preise inklusive Mehrwertsteuer.

    2. Die Anbieterin erhält für die Vermittlung und technisch-organisatorische Abwicklung der Buchung über die Plattform sowie den Kundensupport eine pauschale Servicegebühr je Buchung von Seiten des Coaches. Diese Gebühr ist im angezeigten Preis der Coaches enthalten und wird nicht gesondert ausgewiesen. Der Nutzer zahlt nur den angezeigten Preis des Coaches. Alle Zahlungen aus und im Zusammenhang mit den über die Plattform vermittelten Verträgen erfolgen über einen lizenzierten Zahlungsdienstleister auf Basis eines gesonderten Zahlungsdienstleistungsvertrages.

    3. Dem Kunden stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung: Kreditkarte (Mastercard, VISA oder American Express) Mit Abgabe der Bestellung übermittelt der Nutzer gleichzeitig seine Kreditkartendaten. Nach seiner Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordert der Zahlungsdienstleister unmittelbar im Anschluss daran das Kreditkartenunternehmen des Nutzers zur Zahlung auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditunternehmen automatisiert durchgeführt und das Kreditkartenkonto des Nutzers belastet.

    4. Der Nutzer hat den in der Buchung dargestellten Gesamtpreis zu zahlen und dementsprechend den Einzug durch den Zahlungsdienstleister zu ermöglichen. Der Zahlungsdienstleister wird den vom Nutzer gezahlten Betrag bzw. den beim Nutzer eingezogenen Betrag an die Anbieterin weiterleiten, die die Zahlungen im Auftrag des Coaches entgegennimmt.

    5. Kommt der Nutzer mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, kann die Anbieterin Schadenersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen verlangen und / oder vom Vertrag zurücktreten.

    6. Die Anbieterin stellt dem Nutzer im Namen des Coaches stets eine Rechnung aus, die ihm in sein Nutzerkonto eingestellt wird oder sonst in Textform zugeht.

    7. Aufrechnungen und/oder Zurückbehaltungsrechte kann der Nutzer nur insoweit geltend machen, als sie auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.

  14. Haftung

    1. Die Anbieterin haftet nicht für die Durchführung des Dienstleistungsvertrages durch den Coach und für im Zuge der Leistungen entstehende Schäden des Nutzers.

    2. Die Darstellung der Coaches auf der Plattform beruht auf den Angaben des jeweiligen Coaches. Die Anbieterin übernimmt daher keine Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der auf ihrer Plattform dargestellten Informationen über die Coaches oder dafür, dass der für den jeweiligen Nutzer bester Coach auf der Plattform verfügbar ist. Auch übernimmt die Anbieterin keine Haftung für die zeitnahe, vollständige und richtige Weiterleitung der Anfragen und Daten des Nutzers an den Coach.

    3. Auf die Verfügbarkeit der auf der Plattform dargestellten Coaches hat die Anbieterin keinen Einfluss. Daher ist eine Haftung für die Verfügbarkeit ausgeschlossen. Die Anbieterin gibt hinsichtlich der Leistungen der dargestellten Coaches keine Zusagen, Garantien oder anderweitige Zusicherungen im Rechtssinne.

    4. Im Übrigen gilt Ziffer 5 der AGB.

  15. Vertragslaufzeit und Kündigung

    1. Der zwischen den Parteien geschlossene Vertrag gilt auf unbestimmte Zeit, es sei denn, zwischen den Parteien wurde eine andere Vertragslaufzeit vereinbart.

    2. Die Parteien können den Vertrag und damit den bestehenden Account jederzeit fristlos kündigen. Der Nutzer kann den Vertrag per E-Mail an support@coachspot.de kündigen. Die E-Mail muss den Benutzernamen des Accounts enthalten sowie von der E-Mail-Adresse abgesandt sein, die im Account des Nutzers hinterlegt ist bzw. mit der sich registriert hat. Daneben hat der Nutzer die Möglichkeit, sein Nutzerkonto durch eine entsprechende Funktion im Rahmen des Nutzerkontos zu löschen. Dies steht einer Kündigung mit den entsprechenden Rechtsfolgen gleich.

Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung

Ist der Nutzer eine natürliche Person, die einen Vertrag mit der Anbieterin abschließt zu einem Zweck, der überwiegend weder seiner gewerblichen noch selbständigen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), steht ihm ein Widerrufsrecht zu.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Coachspot UG (haftungsbeschränkt), Bachgauweg 1, 64291 Darmstadt, support@coachspot.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An Coachspot UG (haftungsbeschränkt), Bachgauweg 1, 64291 Darmstadt, support@coachspot.de:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Coaches

Stand: 09.02.2021

  1. Geltungsbereich

    1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die von der Coachspot UG (haftungsbeschränkt), Bachgauweg 1, 64291 Darmstadt (nachfolgend auch „Anbieterin“), über ihren Webauftritt https://coachspot.de angebotenen Produkte und Dienstleistungen im Rechtsverhältnis zwischen der Anbieterin und Coaches, die sich auf der Webseite registrieren (nachfolgend: „Coach“) nach Maßgabe des zwischen den Parteien geschlossenen Vertrages. Coaches können dabei ausschließlich Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sein. Der Coach bestätigt seine Unternehmereigenschaft mit Abschluss eines entsprechenden Vertrages mit der Anbieterin.

    2. Diese AGB können auf Wunsch des Coaches jederzeit bei der Anbieterin per E-Mail an support@coachspot.de oder schriftlich angefragt werden. Die AGB können auch jederzeit auf der Webseite der Anbieterin abgerufen werden.

    3. Durch die Nutzung der Webseite oder die Registrierung auf dem Portal der Anbieterin erkennt der Coach die jeweils aktuelle Version dieser AGB für alle Rechtsverhältnisse zwischen ihm und der Anbieterin als verbindlich an.

    4. Auf das Rechtsverhältnis zwischen der Anbieterin und dem Coach finden ausschließlich diese AGB Anwendung. Abweichenden Regelungen oder Vorschriften des Coaches wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Abweichende Regelungen oder Vorschriften des Coaches finden auch dann keine Anwendung, wenn die Anbieterin diesen nicht individuell ausdrücklich widerspricht. Einzelvertraglich und schriftlich können abweichende Vereinbarungen getroffen werden.

    5. Im Falle des Abschlusses eines Vertrages über die Erbringung von Leistungen gegenüber einem der auf der Plattform der Anbieterin registrierten Nutzer kommt ein Vertrag über die Erbringung dieser Leistungen ausschließlich mit dem jeweiligen Nutzer zustande. Auf den jeweiligen Vertrag zwischen Nutzer und Coach finden ggf. ergänzend durch den Coach vorgegebene AGB Anwendung.

  2. Vertragsgegenstand

    Die Anbieterin bietet eine Online-Plattform, die den Abschluss von Dienstleistungsverträgen (nachfolgend: „Dienstleistung“) zwischen Coaches und dem Nutzer ermöglicht. Dabei bietet die Anbieterin dem Coach die Bereitstellung und Veröffentlichung eines Coach-Profils auf ihrer Plattform an sowie die Vermittlung von Dienstleistungsverträgen zwischen dem Coach und den Nutzern der Plattform. Die Anbieterin handelt lediglich als Vermittler zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Coach.

    Die Profile der Coaches beinhalten üblicherweise die Kontaktdaten , ein Profilfoto oder -video , eine Beschreibung des Coaches und seiner Qualifikationen sowie weitere Fotos und Videos, etwa aus dem Trainingsbetrieb des Coaches. Die konkrete Gestaltung und Sortierung des Profils hängt von den zur Zeit des Vertragsschlusses geltenden Vorgaben der Plattform der Anbieterin ab. Die Änderung der Gestaltung oder Sortierung und der Wegfall oder die Hinzufügung von Details berechtigen nicht zu Minderung, Rücktritt oder Kündigung. Der Coach wird über Änderungen im vorgenannten Sinne vor der Umsetzung benachrichtigt.

    Die Coachprofile können direkt vom Coach nach Registrierung und nach Maßgabe der in der jeweiligen Eingabemaske abgefragten Informationen und Inhalte erstellt werden.

    Die Reihenfolge der Anzeige der Coaches auf der Website der Anbieterin bestimmt sich nach der Reihenfolge der Registrierung. Eine Anpassung der Reihenfolge zugunsten eines Coaches bspw. durch Zahlung eines Entgeltes an die Anbieterin ist nicht möglich. Eine differenzierte Behandlung einzelner Coaches durch die Anbieterin erfolgt nicht.

  3. Nutzung der Plattform als Coach

    1. Zur Nutzung des Portals ist das kostenlose Anlegen eines Nutzeraccounts (nachfolgend: Registrierung) notwendig. Nach Registrierung erhält jeder Coach ein eigenes Nutzerkonto. Die Registrierung als Coach ist für alle natürlichen Personen, die das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben möglich.

    2. Die vom Coach im Rahmen der Registrierung gemachten Daten sind wahrheitsgemäß anzugeben und werden, zusammen mit der IP-Adresse des Coaches nach Abschluss der Registrierung nach den Vorgaben unserer Datenschutzerklärung und unter Einhaltung der anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften gespeichert. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar: Datenschutzerklärung. Bei Änderung bereits erhobener Daten nach Registrierung hat der Coach diese der Anbieterin unverzüglich mitzuteilen, entweder per E-Mail oder indem er die Daten selbst in seinem Account aktualisiert.

    3. Die Anbieterin behält sich vor, eine Registrierung des Coaches ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder bereits bestehende Nutzerkonten nach vorheriger Ankündigung aufzulösen und zu löschen.

    4. Bei der Registrierung wird der Benutzername automatisch aus einer Verknüpfung von Vor- und Nachnamen generiert. Sofern dem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt wird, einen eigenen Benutzernamen festzulegen ist folgendes zu beachten: Unzulässig sind solche Benutzernamen die gegen die Rechte Dritter verstoßen und/oder Namens- oder Kennzeichnungsrechte verletzen. Ebenso unzulässig sind Benutzernamen mit rassistischen, sexistischen oder sonstigen unpassenden Inhalten.

    5. Die Anbieterin ist insbesondere bei folgenden Gründen dazu berechtigt ein Nutzerkonto mit sofortiger Wirkung zu sperren:

      1. sofern falsche Angaben bei der Registrierung gemacht wurden,

      2. bei begründetem Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung des Benutzeraccounts durch Dritte,

      3. wenn der Coach gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieterin verstößt.

    6. Die Anbieterin wird den Coach spätestens bei Wirksamwerden einer der Maßnahmen nach der Ziffern 3.5 die Begründung über die Ergreifung der Maßnahme per E-Mail mitteilen. Bei einer beabsichtigten vollständigen Beendigung ihrer Dienste für einen Coach informiert die Anbieterin diesen mindestens 30 Tage vor Wirksamwerden der Beendigung per E-Mail über die Gründe dieser Entscheidung. Diese Frist gilt nicht, wenn die Anbieterin einer gesetzlichen oder behördlich angeordneten Verpflichtung zur vollständigen Bereitstellung ihrer Dienste für den Coach unterliegt, die keine Einhaltung der Frist erlaubt oder eine berechtigte fristlose Kündigung erfolgt oder den Nachweis führt, dass der Coach wiederholt gegen die vorliegenden AGB verstoßen hat. In diesen Fällen übermittelt die Anbieterin dem Coach unverzüglich die Begründung per E-Mail.

    7. Dem Coach wird jederzeit die Möglichkeit eingeräumt sein Benutzerkonto zu kündigen. Für die Kündigungserklärung genügt eine Mitteilung per E-Mail an support@coachspot.de. Daneben hat der Nutzer die Möglichkeit, sein Nutzerkonto durch eine entsprechende Funktion im Rahmen des Nutzerkontos zu löschen. Dies steht einer Kündigung mit den entsprechenden Rechtsfolgen gleich.

  4. Vertragslaufzeit und Kündigung

    1. Der zwischen den Parteien geschlossene Vertrag gilt auf unbestimmte Zeit, es sei denn, zwischen den Parteien wurde eine andere Vertragslaufzeit vereinbart.

    2. Jede Partei ist dazu berechtigt, den Vertrag außerordentlich fristlos zu kündigen, sofern ein wichtiger Grund vorliegt. Ein solcher liegt für die Anbieterin insbesondere vor, wenn der Coach

      1. gegen die AGB verstößt,

      2. falsche Angaben über seine Person getätigt hat,

      3. sich geschäftsschädigend zum Nachteil der Anbieterin ihr gegenüber oder Dritten verhalten hat

  5. Provisionsvereinbarung

    1. Das Anbieten von Trainingseinheiten von Coaches ist für diese kostenfrei.

    2. Die Anbieterin hat gegenüber dem Coach einen Anspruch auf eine Provision für jeden über die Anbieterin abgeschlossenen Dienstleistungsvertrag mit einem Kunden. Die Höhe der Provision beträgt 10 % des vereinbarten Dienstleistungsentgeltes, sofern zwischen den Parteien keine andere Vereinbarung in Textform getroffen worden ist.

    3. Alle Zahlungen aus und im Zusammenhang mit den über die Plattform vermittelten Verträgen erfolgen über einen lizenzierten Zahlungsdienstleister auf Basis eines gesonderten Zahlungsdienstleistungsvertrages. Der Nutzer hat den in der Buchung dargestellten Gesamtpreis zu zahlen und dementsprechend den Einzug durch den Zahlungsdienstleister zu ermöglichen. Der Zahlungsdienstleister wird den vom Nutzer gezahlten Betrag bzw. den beim Nutzer eingezogenen Betrag an die Anbieterin weiterleiten, die die Zahlungen im Auftrag des Coaches entgegennimmt.

    4. Die Provision der Anbieterin ist verdient, sobald der Dienstleistungsvertrag zwischen Coach und Nutzer erfüllt worden und die Zahlung durch den Nutzer erfolgt ist. Die entgegengenommenen Beträge werden abzüglich der geschuldeten Provision dem Coach jeweils sieben Tage nach erfolgtem Coaching auf ein von diesem benanntes Konto bei einer deutschen Bank ausgezahlt.

    5. Aufrechnungen und/oder Zurückbehaltungsrechte kann der Coach nur insoweit geltend machen, als sie auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.

    6. Die Anbieterin ist berechtigt, ihre Provisionsansprüche innerhalb der Vertragslaufzeit zu erhöhen, indem sie dem Coach dies mindestens einen Monat vor Erstellung der nächsten Rechnung in Textform mitteilt. Widerspricht der Coach den Änderungen nicht binnen eines Monats ab Zugang der Mitteilung, so gelten diese als angenommen. Der Coach ist berechtigt das Vertragsverhältnis innerhalb einer Frist von einem Monat nach Zugang der Mitteilung mit Wirkung zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen Provisionsregelungen außerordentlich zu kündigen. Widerspricht der Coach der Provisionserhöhung, so ist die Anbieterin berechtigt, das Vertragsverhältnis ohne Einhaltung einer Frist mit Wirkung zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen Provisionsregelung zu kündigen. Die Kündigungserklärungen bedürfen der Textform oder erfolgen über die Löschungsfunktion des Coach-Nutzerkontos.

  6. Vertragsschluss über Erbringung von Leistungen gegenüber Nutzern

    1. Registrierte Nutzer haben die Möglichkeit, auf der Plattform Stunden mit Coaches zu vereinbaren. Die Preise für die jeweilige Stunde ergeben sich aus den jeweiligen Angaben des Coaches und verstehen sich, sofern nicht anders ausgewiesen, inklusive Mehrwertsteuer.

    2. Durch Auswahl des Zeitpunkts, sowie, sofern der Nutzer noch nicht registriert war, durch Eingabe seiner persönlichen Daten, gibt der Nutzer gegenüber dem Coach ein Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab. Der Vertrag kommt sodann dadurch zustande, dass der Coach im Rahmen einer Prüfung der Terminanfrage den Termin durch Abgeben eines Angebots akzeptiert und der Nutzer das Angebot durch anschließenden Klick auf den Button "kostenpflichtig buchen" annimmt.

    3. Bucht ein Nutzer einen Termin bei einem Coach, so werden dem Coach die nötigen Informationen in seinem Loginbereich bereitgestellt.

    4. Die Anbieterin behält sich das Recht vor, jederzeit den Nutzer oder den Coach über den Ablauf der Buchung zu befragen.

    5. Die Anbieterin selbst bietet keine Dienstleistungen an, sondern agiert lediglich als Plattform zur Vermittlung von Dienstleistungsverträgen. Daher ist sie kein Vertragspartner eines Vertrages der über sie abgeschlossen wurde. Der Vertrag kommt ausschließlich zwischen Nutzer und Coach zustande. Die Anbieterin übernimmt für den Coach das Einziehen der Trainingskosten.

    6. Kann ein Coach eine gebuchte Trainingsstunde nicht wahrnehmen, so ist er dazu verpflichtet mindestens 24 Stunden vor Beginn der Stunde die Anbieterin und den Nutzer darüber zu informieren. Dem Nutzer ist im Folgenden ein neuer Termin zu gewähren. Sagt ein Coach eine Trainingsstunde weniger als 24 Stunden vor Beginn der Trainingseinheit ab, so trägt er alle daraus für die Anbieterin resultierenden Kosten.

  7. Pflichten der Anbieterin

    1. Die Anbieterin betreibt die Plattform und nimmt darüber Buchungsanfragen entgegen und leitet die Annahme einer Buchungsanfrage an den Coach weiter.

    2. Die Anbieterin bemüht sich, Beeinträchtigungen der Nutzung der Plattform wie etwa Verbindungsabbrüche und Beeinträchtigungen der Nutzung der Dienste zu vermeiden, soweit dies technisch möglich ist. Zu zeitweiligen Nutzungseinschränkungen zur Pflege und Weiterentwicklung der Plattform ist die Anbieterin berechtigt.

    3. Die Anbieterin führt ein Nutzerkonto für den Coach und stellt ihm dafür persönliche Zugangsdaten zur Verfügung. Die Zugangsdaten dürfen an Dritte nicht weitergegeben werden. Auf dem Nutzerkonto werden die durch die Anbieterin vermittelten Vertragsabschlüsse aufgeführt und Rechnungen zur Einsicht aufbewahrt.

    4. Die Anbieterin ist nicht verpflichtet, für die Annahme einer Buchungsanfrage zu sorgen und haftet nicht für die Durchführung und Erfüllung der Verträge über Dienstverträge durch die Coaches oder für die Zahlungen der Nutzer.

    5. Die Anbieterin bearbeitet Stornierungen von Nutzern. Storniert ein Nutzer die Buchung, teilt die Anbieterin dies dem Coach unverzüglich mit.

  8. Pflichten des Coaches

    1. Der Coach erbringt die mit dem Nutzer vereinbarten Leistungen im eigenen Namen, in eigener Verantwortung und auf eigene Rechnung.

    2. Der Coach ist verpflichtet, die Leistungen gegenüber dem Nutzer nach bestem Wissen und Gewissen und unter Einhaltung der allgemeinen Sorgfaltspflichten, insbesondere nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik fachgerecht zu erbringen.

    3. Die Anbieterin ist berechtigt, Trainingseinheiten abzubrechen oder bereits gebuchte zukünftige Trainingseinheiten abzusagen, sofern sich der Coach im Rahmen von Trainingseinheiten gegenüber dem Nutzer oder Dritten feindselig, aggressiv, fremdenfeindlich, sexistisch, beleidigend, diskriminierend oder in sonstiger vergleichbarer Weise unangemessen verhält.

    4. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher vom Coach in die Eingabemasken auf der Plattform der Anbieterin eingegebenen oder anderweitig übermittelten Daten ist ausschließlich der Coach selbst verantwortlich.

    5. Die Anbieterin ist berechtigt, Anfragen unbearbeitet zu lassen, wenn sich die vom Coach in den Eingabemasken gemachten oder anderweitig übermittelten Daten als falsch, unwahr oder unzureichend herausstellen. Weiterhin behält sich die Anbieterin vor, im Falle einer vorsätzlichen Übermittlung oder anderweitigen Bereitstellung falscher Daten durch den Coach, Ersatz für etwaige hierdurch entstehende Schäden vom Coach zu verlangen.

    6. Der Coach darf keine Inhalte erstellen oder verlinken, welche rechts- oder sittenwidrig, beleidigend, bedrohend, Gewalt verherrlichend, rassistisch oder sexuell anstößig sind oder so von einem unvoreingenommenen, objektiven Beobachter verstanden werden können, welche gegen Urheberrechte, Wettbewerbsrecht oder Markenrechte verstoßen oder welche dazu geeignet sind, die religiösen Gefühle anderer zu verletzen, politisch Andersdenkende zu verunglimpfen oder Kinder oder Jugendliche sittlich zu gefährden oder in ihrem Wohl zu beeinträchtigen.

    7. Der Coach ist verpflichtet, auf Webseiten, auf deren Gestaltung er Einfluss hat und auf deren Webauftritt er in seinem Unternehmensprofil verlinkt, einen Hinweis bei solchen Beiträgen vorzunehmen, die nicht lediglich redaktioneller Natur sind, sondern einen erheblichen werbenden Zweck haben.

    8. Der Coach stellt die Anbieterin frei von allen Ansprüchen, die Dritte wegen einer Verletzung der vorgenannten Pflichten gegen sie geltend macht.

  9. Nutzungs- und Vermarktungsrechte

    1. Die Anbieterin ist berechtigt und in angemessenem Umfang verpflichtet, das Internetportal online und/oder in anderen Medien zu bewerben. Werbeaktivitäten für das Internetportal, in welchen der Coach namentlich benannt oder der Coach-Web-Auftritt ganz oder teilweise wiedergegeben werden, werden von uns nur in Abstimmung mit dem Coach durchgeführt; der Coach wird seine Zustimmung zu derartigen Werbemaßnahmen nicht unbillig verweigern.

    2. Der Coach räumt der Anbieterin für die Laufzeit des Nutzungsvertrages das Recht ein, die von ihm zur Verfügung gestellten Logos, Grafiken, Fotos und/oder sonstigen Materialien für den Betrieb des Internetportals sowie für die Werbezwecke zu nutzen.

  10. Datenschutz

    1. Die Anbieterin nimmt den Schutz der Daten der Nutzer sowie der Coaches ernst. Eine umfassende Erklärung darüber, wie sie die Daten der Coaches erhebt, speichert und verarbeitet kann der wie folgt abrufbaren Datenschutzerklärung entnommen werden: Datenschutzerklärung.

    2. Dem Coach ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten von der Anbieterin auf Datenträgern gespeichert werden. Der Coach stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von der Anbieterin selbstverständlich vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Coaches erfolgt unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).

    3. Dem Coach steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Anbieterin ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Coaches verpflichtet. Bei laufenden Bestellvorgängen erfolgt die Löschung nach Abschluss des Bestellvorgangs.

    4. Der Coach erhält Zugriff auf personenbezogene Daten der Nutzer, die Interesse an seiner Dienstleistung signalisieren oder sein Angebot annehmen. Hierbei handelt es sich um Name, Vorname sowie die Kontaktdaten des Nutzers. Entsprechenden Zugriff erhält der Nutzer bei Nutzung der Dienste der Anbieterin auf Informationen, die der Coach freigibt.

    5. Personenbezogene Daten, insbesondere Kontaktdaten anderer, die von denen der Coach im Rahmen der Nutzung der Plattform Kenntnis erlangt, dürfen ausschließlich zum Zwecke der Anbahnung und Abwicklung von Dienstleistungsverträgen verwendet werden. Es ist insbesondere untersagt, entsprechende Daten zu Werbezwecken zu nutzen und dem Betroffenen unverlangt E-Mail, Telefax oder Briefpostwerbung zu übersenden oder unverlangt telefonisch mit ihm in Kontakt zu treten.

  11. Haftungsausschluss

    1. Die Anbieterin schließen jede Haftung für kurzzeitige, unerhebliche oder von ihr nicht zu beeinflussende Störungen der Abrufbarkeit der Webseite und des Profils des Coaches aus. Dies gilt auch und insbesondere bei Störungen der Abrufbarkeit aufgrund von Wartungsarbeiten an der dem Service der Anbieterin zugrundeliegenden Webseite oder Serverstruktur. Diese Fälle berechtigten den Coach nicht zur Minderung, Kündigung oder der Geltendmachung etwaiger Ersatzansprüche. Ebenfalls ausgeschlossen ist die Haftung für Störungen, die in der unbefugten Verwendung seiner Zugangsdaten begründet liegen, wenn er die unbefugte Verwendung zu vertreten haben.

    2. Außerhalb der Haftung für Sach- und Rechtsmängel haftet die Anbieterin unbeschränkt, sofern die haftungsbegründenden Pflichtverletzungen vorsätzlich oder grob fahrlässig begangen worden sind. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet die Anbieterin nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sowie Kardinalspflichten und beschränkt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der vorstehenden Pflichten haftet die Anbieterin nicht.

    3. Die Haftungsbeschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

    4. Ist die Haftung der Anbieterin ausgeschlossen oder beschränkt, so gilt dies ebenfalls für die persönliche Haftung ihrer Angestellten, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

    5. Die Webseiten der Anbieterin enthalten auch Links zu Webseiten, die von Dritten gepflegt werden und deren Inhalte der Anbieterin unter Umständen nicht bekannt sind. Links auf fremde Internetseiten dienen lediglich der Erleichterung der Navigation. Die Anbieterin übernimmt keinerlei Verantwortung für Inhalte fremder Webseiten.

  12. Änderungen dieser AGB

    1. Die Anbieterin behält sich vor, im Falle von Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder Veränderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anzupassen.

    2. Der Coach wird über eine Änderung der Geschäftsbedingungen vorab schriftlich oder per E-Mail mindestens 15 Tage vor Inkrafttreten informiert.

    3. Die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entfalten Gültigkeit ab dem Zeitpunkt, in dem der Coach den neuen AGB schriftlich, per E-Mail oder über die Website zustimmt oder nach Ablauf einer Frist von 15 Tagen nach Unterrichtung des Coaches über die Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, wenn der Coach den geänderten Bedingungen innerhalb dieser Frist nicht widersprochen hat. Die weitere Nutzung der Dienste der Anbieterin wird nach Bekanntgabe der relevanten Änderungen als Einverständnis mit diesen Änderungen verstanden, außer der Coach widerspricht den Änderungen innerhalb von 15 Tagen nach Bekanntgabe. Der betroffene Coach hat das Recht, den bestehenden Vertrag vor Ablauf der Frist zu kündigen. Das Einstellen neuer Angebote durch den Coach binnen der Frist ist als eindeutig bestätigende Handlung zu betrachten, durch die auf die Frist verzichtet wird, außer in den Fällen, in denen die angemessene und verhältnismäßige Frist mehr als 15 Tage beträgt, da der Coach aufgrund der Änderungen erhebliche technische Anpassungen vornehmen muss. Im letztgenannten Fall gilt das Einstellen neuer Angebote nicht automatisch als Verzicht auf die Frist.

  13. Rechtswahl – Gerichtsstand

    1. Für die Verträge nach Maßgabe dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

    2. Der Gerichtsstand ist der Geschäftssitz der Anbieterin. Diese ist jedoch berechtigt, den Coach auch an seinem Geschäftssitz zu verklagen.